Egetkötter

Definition: In Nordwestdeutschland (Lippe) ein leibeigener Bauer, der in der dörflichen Hierarchie an fünfter Stelle stand. Er hatte die Verpflichtung, dem Grundherrn beim Eggen und Pflügen zu dienen. Er stellte ein Pferd, das zusammen mit dem Pferd eines zweiten Eggebauern vor die Egge oder den Pflug gespannt wurde. Kötter wurden nach den Prinzipien des Meierrechts behandelt und man unterschied zwischen Groß-, Mittel-, Eget- und Kleinkötter.
Quelle: