Rotgießer

Definition: Stellen aus einer Legierung, deren Hauptbestandteile Kupfer und Zinn sind (Bronze), verschiedenste Gussarbeiten her, wie etwa Statuen, Leuchter, Grabplatten, Taufbecken und anderes. In dem Beruf, der vor allem im 18. Jahrhundert sehr bedeutend war, wurde die handwerkliche Tradition der mittelalterlichen Beckenwerker fortgesetzt.
Quelle: